Classical Jazz 2005: Home

RA 33
"Reichenau"

Gemeinsam ist allen offenen RA-Modellen das hochwertige Holzdeck und der
Solargenerator, der als Dach des Schiffes nicht nur Strom erzeugt, sondern
auch Schatten spendet. Die herausragenden Stärken der RA 33 "Insel Reichenau" liegen in ihrem außergewöhnlichen Design, das sie zu einer Attraktion für Passagiere
macht und ihren umweltfreundlichen Eigenschaften.
Je nach Zulassung bietet die RA 33 bis zu 12 Personen ein unvergessliches
Erlebnis als Fahrgast- oder Charterschiff. Sie bewegt sich fast geräuschlos mit Hilfe zweier Elektromotoren, die ihren Strom aus modernsten BAE- Hochleistungsakkumulatoren beziehen. Diese werden über das Solardach von der Sonne kontinuierlich aufgeladen. Mit diesem Antriebssystem werden weder Luft noch Wasser mit Schadstoffen belastet.

In den vergangenen Jahren überquerte die Solarfähre pro Saison über 2000 mal den Untersee im Kursbetrieb, wobei nur 30 Euro Strom zugetankt werden musste an den bedeckten Tagen. Dies sind im Schnitt 1,5 Cent pro Kursfahrt.Nach einer abendlichen Charterfahrt, oft bis in die Nacht, werden die Akkus aus Sicherheitsgründen ebenfalls am Netz über Nacht noch etwas nachgeladen für den nächsten, möglicherweise wolkigen Kurstag mit weiterer möglicher Abendfahrt, was pro Saison nochmals ca. 50 Euro Stromkosten ausmacht, gesamt also nur ca. 80 Euro pro Jahr, weshalb dieses Schiff in 2008 für den BUND-Umweltpreis vorgeschlagen wurde.

Die RA 33 ist das ideale Boot für naturkundliche Exkursionen, Erlebnistouren, Sonnenuntergangsfahrten oder zum Abendessen an entlegenen Ufern in lauschigen Seegärten für Familien- und Vereinsfeiern oder einen unvergesslichen Firmenausflug.


Länge über alles: 10,30 m
Breite über alles: 2,95 m
Max. Fahrgastzahl: 12
Dienstgeschwindigkeit: ca. 8 km/h
Max. Geschwindigkeit: ca. 13 km/h
Reichweite: ca. 45 - 90 km bei Nacht
Solargenerator: 1,7 kWp
Motorleistung: 2 x 4,8 KW
Stromspeicher: 16 neue BAE-Nova-Gel-Blocks
mit 48 Volt und 450 Amperestunden!


Schiff am Liegeplatz"


Die Vor- und Nachteile von Solarbooten

Elektromotoren haben einen wesentlich höheren Wirkungsgrad alsVerbrennungsmotoren. Sie emittieren zudem keine Schadstoffe in die Luft und keine Ölrückstände in das Wasser (Trinkwasser!). Elektrogetriebene Boote und Fahrgastschiffe bewegen sich geräuscharm. Aufgrund ihrer Konstruktion verursachen die Schiffe nur einen geringen Wellengang, wodurch die Erosion der Uferzonen vermieden wird.
Mit einem Solarboot auf dem Bodensee zu fahren empfinden unsere Fahrgäste als einen hohen Genuss. Auf bewusste Weise Rücksicht auf Gewässer, Tiere und Pflanzen zu nehmen, ist für viele Menschen ein tiefes Bedürfnis.
Die Nachteile der Solarboote werden in ihrer geringeren Betriebsgeschwindigkeit (12 km/h gegenüber ca. 20 km/h herkömmlicher Fahrgastschiffe), dem einfacheren Innenausbau (Gewicht!) und den momentan noch höheren Herstellungskosten gesehen.

Fahrplan zum Download

 

T. Geiger
Zur Säge 1,
78479 Reichenau
Telefon 07534-1720
Mobiltel: 01711819491
E-Mail to
mgeiger@web.de

Ticket info - call 800-555-1212